Dauergrüne Wiesen

Das Allgäu bezeichnet die hügelige Voralpenlandregion, die sich von Schwaben bis zu den Allgäuer Alpen erstreckt und im Südwesten sanft zum Bodensee ausläuft. Wiesen, Wälder und Seen prägen das Bild der hügeligen Landschaft.

Dank der reichen Niederschläge herrschen im Allgäu ideale Bedingungen für die Grünlandbewirtschaftung: Mehrmals im Jahr kann das Gras geschnitten und „verheut“ werden, um ganzjährig eine wertvolle Futtergrundlage für die heimischen Kühe zu gewinnen. Große Grasflächen bieten ihnen außerdem über die warmen Sommermonate reichlich Weideplatz.

Ursprüngliches Braunvieh

Auf den dauergrünen Weideflächen fällt eine tierische Besonderheit ins Auge: das für das Allgäu typische Braunvieh. Diese traditionelle Rasse ist dank ihres robusten Charakters gut an die natürlichen Bedingungen in der Region angepasst. Vorrangig dient das Braunvieh der Milchgewinnung. Anders als rein auf Milchhöchstleitung gezüchtete Rassen gibt das Braunvieh weniger Milch, jedoch über längere Zeit.

Ein besonderes Ereignis im Allgäu ist der traditionelle „Viehscheid“, wenn die Kühe im Herbst nach dem Sommer auf der Alpe mit ihren Festglocken bunt geschmückt zurück im Tal begrüßt werden.

Köstlicher Käse

Das Allgäu ist nicht nur eine beliebte Urlaubsregion sondern auch eine Region, in der Genuss groß geschrieben wird. Dank der traditionsreichen Milchwirtschaft hat bei uns im Allgäu vor allem auch der „Käs“ einen ganz besonderen Stellenwert.

Von mild-cremigen Sorten bis hin zu würzigen Käsespezialitäten mit besonderem Charakter bietet das Allgäu mit seiner breiten Sortenvielfalt alles, was das Herz von kleinen und großen Käseliebhabern höher schlagen lässt – ob ganz klassisch zur Brotzeit oder als Zutat für die berühmten „Allgäuer Kässpätzle“.

Und auch die geschmacksgebenden Käsesorten oder der Rahm in unseren Hochland Schmelzkäseprodukten „Sandwich Scheiben“, „Ecken“ und „Cremig&Zart“ und die Milch für unseren Hochland Hofkäse stammen zu 100% aus dem Allgäu.