Zutaten

Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • Salz
  • ½ Hefe-Würfel
  • Wasser
Für die Füllung:
  • 1 Zucchini
  • 8 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Hochland Cremig & Zart "die Sahnige"
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 2 TL Koriandersamen
  • 2 EL Pinienkerne
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz und Hefe mit 310 ml lauwarmem Wasser verkneten bis der Teig nicht mehr klebt. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und mit einem feuchten Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort 1-2 Stunden ruhen lassen.

  2. Backofen mit Blech auf 280 Grad vorheizen. Zucchini waschen und in 2 mm dicke Längsscheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Den hellen Teil der Frühlingszwiebelringe mit Hochland Cremig & Zart, 3 EL Wasser und dem Parmesan verrühren und salzen. Koriandersamen leicht quetschen.

  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 4 Stücke teilen und zu Kugeln formen. 2 Teigkugeln zu dünnen, länglichen Fladen ausrollen, sodass die beiden Flammkuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech passen. Mit der Käsemischung bestreichen und mit Koriandersamen und Pinienkernen bestreuen.

  4. Die Flammkuchen mit dem Backpapier vom kalten Blech auf das heiße Blech im Ofen ziehen und 5-8 Minuten goldbraun backen. In der Zwischenzeit die zweite Hälfte der Teigkugeln genauso verarbeiten.

  5. Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, pfeffern, mit Frühlingszwiebelgrün bestreuen und sofort servieren.

Tipp
Klassisch ist die Flammkuchen-Version mit Speck. Unser Zucchini-Pinienkern-Flammkuchen ist vegetarisch, kann aber mit ein paar zusätzlichen Speckstreifen variiert werden.

Eine Portion enthält im Durchschnitt:

Brennwert
2698 kJ / 645 kcal
Kohlenhydrate
95 g
Fett
19 g
Eiweiß
24 g

Rezept teilen

Diese Rezepte könnten Dich auch interessieren:

Schupfnudeln mit jungem Spitzkraut

Zum Rezept

Allgäuer Bergwiesen-Aufstrich

Zum Rezept

Bunte Gemüsepfanne mit Käsesauce

Zum Rezept

Allgäuer Käseschnitzel

Zum Rezept